Natürliche Gemüsechips

Gemusechips

Gesundes Essen ist sehr wichtig für alle, die abnehmen oder Gewicht halten möchten. Aber wenn wir zu Hause sind, gemütlich auf der Couch liegen und Serien schauen, können wir manchmal nicht widerstehen. Am Ende essen wir industrialisierte Snacks.

Gesunde Pommes werden im Ofen gebacken und können mit verschiedenen Gemüsesorten
hergestellt werden: Karotte, Rübe, Aubergine, Zucchini, Süßkartoffel, Radieschen, Kürbis.


Gemüsechips sind Alternativen zu gebratenen oder industrialisierten Chips, die gesundheitsschädlich
sind und auch den Gewichtsverlust behindern.

Hier sind drei köstliche Beispiele:

Rote Beete:

Rote Beete hilft, den Körper zu entgiften. Sie sind eine Quelle für Vitamin, Eisen und Ballaststoffe, die die Verdauung unterstützen.

Darüber hinaus sind Rüben wie Rote Beete kalorienarm, was ideal fürs Abnehmen ist.

Zucchini:

Zucchini ist ein weiteres Gemüse, das in Form von Chips sehr lecker ist. Es ist reich an Kalium, das hilft, Krämpfe vorzubeugen.

Zucchini ist auch reich an Vitamin A und B, Phosphor, Kalzium und Magnesium.

Kartoffel:

Kartoffeln produzieren die typischen industrialisierten Chips.

Deshalb sind sie auch bei so vielen Menschen so beliebt. Darüber hinaus haben sie auch gesundheitliche Vorteile.

Denn Kartoffeln sind reich an Vitamin C und B, Zink und Magnesium.

Zubereitung:

Der Prozess ist praktisch für alle Lebensmittel gleich.

Nach dem Reinigen müssen sie in sehr dünne Scheiben geschnitten werden.

Eine gute Option ist die Verwendung der Reibe, um sicher zu gehen, dass die Streifen sehr dünn sind.

Dadurch werden die Chips knusprig und sind schneller fertig.

Den Ofen auf 180° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, darauf die Scheiben verteilen.

In einer separaten Schüssel Öl, Salz und Pfeffer nach Geschmack mischen.

Die Mischung über die Scheiben teilen und alles in den Ofen für 20 min geben.

Nun die Scheiben wenden und wieder in den Ofen weiterbacken, bis sie knusprig sind.

Dies ist eine köstliche Art, in Form zu bleiben. Wir hoffen, dass es euch gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.